Baumot Group AG veröffentlicht Zahlen für das erste Halbjahr 2018

Baumot Group AG veröffentlicht Zahlen für das erste Halbjahr 2018

DGAP-News: Baumot Group AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

31.10.2018 / 18:06
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Baumot Group AG veröffentlicht Zahlen für das erste Halbjahr 2018

Königswinter, 31. Oktober 2018 – Die Baumot Group AG (WKN A2DAM1), Anbieter im Bereich der Abgasnachbehandlung, veröffentlicht heute ihre Zahlen für die erste Hälfte des Geschäftsjahres 2018. Demnach belief sich der Umsatz auf 3,0 Mio. Euro (Vorjahr: 5,1 Mio. Euro). Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) belief sich in der ersten Jahreshälfte auf -2,7 Mio. Euro (Vorjahr: -2,6 Mio. Euro). In der zweiten Jahreshälfte werden eine sehr deutliche Belebung des operativen Geschäfts sowie die Effekte aus dem im ersten Halbjahr gestarteten Kostensenkungsprogramm erwartet.

Marcus Hausser, Vorstand der Baumot Group AG, kommentiert: «Wir sind in einem Markt tätig, der sehr stark von politischen Entscheidungen geprägt ist. Wie bereits in der letzten Hauptversammlung im August angekündigt, konnten insbesondere im Bereich der Busnachrüstung in der Folge langwieriger politischer Prozesse wesentliche Umsätze noch nicht im ersten Halbjahr realisiert werden, da die gewonnenen Aufträge deutlich langsamer als ursprünglich erwartet anliefen. Dies spiegelt sich dann auch in der wirtschaftlichen Gesamtentwicklung der Baumot Group wider. Für das Gesamtjahr 2018 bestätigen wir jedoch weiterhin unsere Umsatz- und Ergebnisprognose, da wir in der zweiten Jahreshälfte eine deutliche Belebung des operativen Geschäfts sowie erste Effekte aus unserem Kostensenkungsprogramm sehen. In unsere Prognose ist das Potenzial aus einer Pkw-Nachrüstung in Deutschland noch nicht eingeschlossen.»

Nachdem Gerichte für diverse deutschen Städte Fahrverbote für Diesel-Pkw angeordnet haben, hat die Koalition Anfang Oktober durch das Maßnahmenpaket «Konzept für saubere Luft und die Sicherung der individuellen Mobilität in unseren Städten» die Türen für eine bundesweite Hardware-Nachrüstung geöffnet. Bei der Hardware-Nachrüstung ist die Baumot Group aufgrund ihres patentierten, hoch effizienten BNOx Systems der Technologieführer am Markt. Mit dem BNOx-Nachrüstsystem können die Stickoxidemissionen der betroffenen Diesel-Fahrzeuge entsprechend der Vorgaben deutlich reduziert und so Fahrverbote vermieden werden. Technisch gesehen stehen die Lösungen der Baumot sofort bereit. Alle notwendigen Anträge für eine Allgemeine Betriebserlaubnis wurden beim Kraftfahrt-Bundesamt bereits gestellt. Die PKW-Nachrüstung würde für die Baumot Group voraussichtlich ab 2019 einen deutlichen Umsatzschub bedeuten.

Über die Baumot Group AG:

Die Baumot Group AG ist ein führender Anbieter im Bereich der Abgasnachbehandlung. Diese Produkte und Dienstleistungen setzt Baumot branchenübergreifend in den Geschäftsfeldern OEM (Erstausrüstung), Retrofit (Nachrüstung) und Aftermarket (Ersatzteile) ein. Zu den Branchen zählen insbesondere On-Road (z.B. Pkw, Lkw sowie Busse) und Off-Road (z.B. Baumaschinen, landwirtschaftliche Maschinen oder stationäre Anlagen).

Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie auf der Unternehmenswebseite unter folgendem Link: www.baumot.de

Die Aktie der Baumot Group AG notiert im Basic Board der Frankfurter Wertpapierbörse.

Kontakt:
cometis AG
Claudius Krause
Unter den Eichen 7
65195 Wiesbaden

Tel: +49 (0)611 – 20 585 5 – 28
Fax: +49 (0)611 – 20 585 5 – 66
E-Mail: krause@cometis.de


31.10.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP – ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this