Aktion Hardwarenachrüstung Dieselnachrüstung? Jetzt registrieren!

Baumot Group AG stärkt durch Debt-Equity-Swap Liquidität und Eigenkapitalbasis

Baumot Group AG stärkt durch Debt-Equity-Swap Liquidität und Eigenkapitalbasis

Baumot Group AG / Schlagwort(e): Kapitalmaßnahme
Baumot Group AG stärkt durch Debt-Equity-Swap Liquidität und Eigenkapitalbasis

22.06.2019 / 13:33 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP – ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Art. 17 Absatz 1 der Verordnung (EU) 596/2014 über Marktmissbrauch (Marktmissbrauchsverordnung)

Baumot Group AG stärkt durch Debt-Equity-Swap Liquidität und Eigenkapitalbasis

Königswinter, 22. Juni 2019 – Die Baumot Group AG (WKN A2G8Y8), Anbieter im Bereich der Abgasnachbehandlung, gibt bekannt, dass Vorstand und Aufsichtsrat die Durchführung eines Debt-Equity-Swaps im Rahmen einer Sachkapitalerhöhung beschlossen haben. Dabei werden Darlehen der RMK Beteiligungen GmbH und der 10th Lane Partner L.P., New York in Höhe von 3.162.000 EUR in Eigenkapital der Baumot Group AG gewandelt. Hierzu wird die Gesellschaft durch teilweise Ausnutzung des genehmigten Kapitals 2018/I neue 2.385.430 Aktien (Stammaktien) zu einem Ausgabepreis von 1,00 EUR je Aktie an die RMK Beteiligungen GmbH und die 10th Lane Partners L.P. ausgeben. Das Grundkapital der Gesellschaft wird von bisher 18.394.900 EUR um 2.385.430 EUR auf 20.780.330 EUR erhöht werden. Die neuen Aktien sind ab dem 1. Januar 2018 gewinnanteilsberechtigt und sollen unverzüglich nach Eintragung der Sachkapitalerhöhung in das Handelsregister zum Börsenhandel zugelassen und in die bestehende Notierung an der Frankfurter Wertpapierbörse einbezogen werden.

Mit dem Debt-Equity-Swap entschuldet sich die Gesellschaft massiv und es entfallen zudem zukünftig Zinszahlungen in Höhe von rund 0,5 Mio. EUR p.a. sowie die aus den Darlehen resultierenden Tilgungsverpflichtungen. Nach Vollzug der Wandlung bestehen für die Gesellschaft lediglich noch Darlehen zur Finanzierung des Working-Capital. Gleichzeitig eröffnet sich die Gesellschaft mit diesem Schritt weitere Möglichkeiten, um die Nachrüstung von Diesel-Pkw in Deutschland mit dem BNOx System zur Reduktion von Stickoxiden weiter voranzutreiben. Hierfür werden aktuell die notwendigen Unterlagen für die Erteilung der Allgemeinen Betriebserlaubnis beim Kraftfahrtbundesamt eingereicht. Nach Erteilung der Allgemeinen Betriebserlaubnis kann die Gesellschaft zügig mit der Auslieferung der Umbausätze and Werkstätten und Flottenbetreiber beginnen.

>> ENDE DER AD-HOC-MELDUNG <<

Über die Baumot Group AG:

Die Baumot Group AG ist ein führender Anbieter im Bereich der Abgasnachbehandlung. Diese Produkte und Dienstleistungen setzt Baumot branchenübergreifend in den Geschäftsfeldern OEM (Erstausrüstung), Retrofit (Nachrüstung) und Aftermarket (Ersatzteile) ein. Zu den Branchen zählen insbesondere On-Road (z.B. Pkw, Lkw sowie Busse) und Off-Road (z.B. Baumaschinen, landwirtschaftliche Maschinen oder stationäre Anlagen).

Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie auf der Unternehmenswebseite unter folgendem Link: www.baumot.de

Die Aktie der Baumot Group AG notiert im Basic Board der Frankfurter Wertpapierbörse.

Kontakt:
cometis AG
Claudius Krause
Unter den Eichen 7
65195 Wiesbaden

Tel: +49 (0)611 – 20 585 5 – 28
Fax: +49 (0)611 – 20 585 5 – 66
E-Mail: krause@cometis.de

Baumot Group AG
Nadine Lange
Eduard-Rhein-Straße 21-23
D-53639 Königswinter

Tel: +49(0)2244 91 80 57
Fax: +49(0)2244 91 83 819
E-Mail: nadine.lange@twintec.de


22.06.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this